Sie sind hier: Touristik Maritim / Berichte / Port Ghalib - SUN / Port Ghalib - Sun 2
17.8.2017 : 5:43 : +0200

undefinedVideoclip zum Sahara Sun

undefinedTauchreisen  Ägypten

undefinedTauchsafari  Ägypten



Das Luxusresort Sun International at Port Ghalib (2) Marsa Alam

Salzwasserlagune im Resort


Eine absolute architektonische Meisterleistung ist die zweitgrößte von Menschenhand geschaffene Salzwasserlagune mit einer Größe von 8500qm welche das gesamte Resort durchzieht.

Das Volumen dieser künstlichen Lagune ist beeindruckend, sie ist wird mit 9,45 Millionen Litern Salzwasser befüllt und hat künftige einem Umlauf/ Zulauf von 7l frischem Meereswasser pro Sekunde. Planung, Bau und Inbetriebnahme/Instandhaltung werden durch die Firma Atlas gewährleistet.Inmitten der Lagune befindet sich ein 2stöckiger Holzturm, wo man die Gäste mit romantischen Candlelight Dinnern empfangen und verwöhnen wird.

 


Health Spa & Gym


Auf über 1.400 Quadratmetern bietet das neue Resort seinen Gästen ein luxuriöses Center, ganz im Stil der Sun International Hotels, mit direktem Blick auf das Rote Meer.

Ein Team aus hochqualifizierten Fachkräften wird die Schwerpunkte des Spa auf Entspannung und Verjüngung legen.

 

Ob Seetangpackungen oder Hydrotherapie, Wachsbehandlungen oder Wassermassagen, einen Besuch beim Friseur oder im Nagelstudio- Wohlfühlen ist hier das Motto.

 

Shoppingmeile mit Glanz und Glimmer

Auf über einer halben Meile können die Gäste auf der Shoppinmeile "der Corniche" in über 200 Geschäften mit bekannten Namen wie Bvlgari, Gucci, Cartier,Versace und weiteren Edelshops Ihre Wünsche erfüllen. Ein Rodeo Drive, ein Kino, Bars, Restaurants, Gesellschaftsräume, ein Casino und Nightclubs werden hier nicht fehlen.

Delikatessen des Europäischen und Asiatischen Kontinent werden in großer Vielfalt dargeboten. Die größte Auswahl an Bagels, traditionelle Flakons oder Keramikgefäße, alle Arten von Edel- und Halbedelsteinen finden sie hier in "der Corniche"

Keine Langeweile für Kids
Kids werden in der ganzen Anlage und speziell im Kinder- und Jugendclub "Lulee Kid´s Club" der sich an "der Corniche" befindet durch professionelle Betreuer beaufsichtigt und aus Themenbereichen wie etwa Meeresbiologie oder Entomologie informiert. Handwerkliche Kreativität der Kids wird gefördert, Minigolf, schnorcheln oder auch Bowling werden den Kids geboten.

Wasserrutsche, Tunnelsystem und Hängebrücke bieten den kleinen "Wasserratten" jede Menge Aktivitäten im Resort. Außerdem stehen Themenprogramme wie beispielsweise Eco-Detectives oder Funky-Fish auf dem Programm für die Kids.

Das Internationale Konferenzcenter
Eine neue Destination für Tagungen und Incentives wird die Welt bereichern.
Das Convention Center bietet Platz für Großveranstaltungen mit bis zu 1500 Konferenzteilnehmern. Es wird mit modernster Technik ausgestattet.

Sportangebote
Sun International at Port Ghalib bietet eine große Vielzahl an sportlichen Aktivitäten für Jedermann. So gibt es Tennisplätze im Resort, einen 1,5 km langen Privatstrand, dem Fitnesscenter angeschlossen ist ein Schwimmbecken mit 25m Bahnen, es gibt einen Kraftraum, einen 10km langen Vita- Parcours, Windsurfing, Body- Boards, Jetski und natürlich Sporttauchen

Der exklusive Yachthafen ist im Privatbesitz

Der neue Yachthafen ist 5m tief und bietet Platz für bis zu 1000 Yachten mit einer Größe von bis zu 50m. Es gibt eine Hafenmeisterei, Tankzapfsäulen für die Schiffe, eine Anlegestelle für Fähren, eine Zoll- und Einwanderungsbehörde,ein Helling und einen Yachtausrüster.

Über kleine Brücken kann man zwanglos zwischen all den Luxusyachten spazieren gehen.
Von Port Ghalib aus starten die 1- oder 2-wöchige Tauchtörns im südlichen Roten Meer

Die intakte Unterwasserwelt des südlichen Roten Meer besticht Taucher und Schnorchler mit seinen farbenprächtigen Korallen und seiner Artenvielfalt an bunten Fischen.

Ausflüge
Das Angebot wird unermesslich groß sein, von Tagesausflüge mit den Daily Booten oder einer Fahrt mit einem Glasbodenboot, Wüstenrips zu den Beduinen, Tagesausflüge nach Luxor ins Tal der Könige, Besichtigung des Karnak tempel, Besuch des Luxortempel, eine Nilkreuzfahrt und vieles mehr hat der Gast von Port Ghalib aus starten.

Airport
Egal ob auf dem Luft-, Land-, oder Seeweg ist Phort Ghalib für Reisenden schnell zu erreichen. Mit den ursprünglich in 2011 geplanten Erweiterungen wurde bereits 2006 begonnen.

Auch hier zeichnet sich die M.A Kharafi Gruppe verantwortlich. So wird die Terminalgröße verdoppelt, Start- und Landebahnen verlängert, neue Taxiwege geschaffen, Rampen für weitere parkende Flugzeuge erweitert um den stetig wachsenden Verbindungen Platz zu schaffen. Bereits heute gibt es Shuttleflüge nach Kairo und Charterflüge nach Deutschland, England, Frankreich, Italien und der Schweiz. Weitere Anbindungen werden kontinuierlich folgen.

Taucherinformationen


Das nächste Krankenhaus befindet sich in El Quseir, ein voll ausgestattetes Hospital ist jedoch in Port Ghalib geplant.

In El Quseir findet man einen deutschsprachiger Arzt mit eigenen Arztpraxis und mehrere Apotheken Im Ecolodge Shagra Village in Marsa Shagra (Marsa Alam) besteht für den Notfall eine 24Std. Bereitschaft durch D.E.C.O International, Telefon +20 (0)195 100262

Lage

Südliches Ägypten, Entfernung nach Hurghada etwa 280km
Port Ghalib liegt ca. 40km nördlich von Marsa Alam
Der neue Hafen ist nur wenige Autominuten vom Flughafen entfernt.
Bewohnt wird die Region schon seit der Pharaonenzeit etwa 3000 v. Chr. und war
bekannt geworden durch Vorkommen an Gold und Smaragd Ressourcen.

Der Ort
In Marsa Alam leben etwa 6000 Menschen, welche überwiegend vom Tourismus leben.
Im Hinterland trifft man aber auch heute noch auf die ursprünglichen Beduinen,
welche in der Wüste leben. ABER nicht wie von anderen Beduinenstämmen kekannt in Zelten, die Ägyptischen Beduinen leben in zusammengeschusterten, absolut unromatischen Holzbaracken.

Reisezeiten
Ganzjährig, Hauptsaison ist von April bis Oktober
Von März bis Juni , sowie August bis Oktober herrscht angenehmes warmes Klima, aber der Juli ist extrem heiß. Wie überall auf der Welt hat jeder Mensch ein anderes Temperaturempfinden, aber grundsätzlich sollte man mindestens 1 warmes Kleidungsstück für mögliche Klimaüberraschungen dabei haben.
Taucher und andere Wassersportler tun immer gut daran einen Windschutz für den Kopf
( Mütze, Tuch) oder zumindest einen Windschutz für die Ohren dabei zu haben.

Temperaturen
Die Temperaturen im Süden Ägytens liegen 2-5 Grad höher als in den nördlicheren Regionen Safaga oder Hurghada. Ebenso können die Wassertemperatur im südlichen Roten Meer bis zu 2 Grad höher liegen als im nördlichen Roten Meer.

Flugzeiten
Ab Deutschland beträgt die Fluganreise je nach Abflughafen zwischen 4-5 Std.

Unterbringung im Coral Beach Diving Hotel
4* Sterne Hotel im nubischen Stil. 206 geräumige und sehr gepflegte Zimmer, ausgestattet mit Klimaanlage, Satelliten- TV, Mini-Bar,Wasserkocher und Zimmer-Safe sowie Balkon oder Terrasse. Das Coral Beach Diving Hotel wurde im Juli 2005 als erstes Hotel in Port Ghalib eröffnet es gehört zur britischen Millenium Hotel-Kette. Die Lage des Hotels befindet sich unweit des Airport und liegt direkt am Hafen- gegenüber dem neuen Resort.
Künftig wird man das Hotel dem Sun International Management anschließen.

Es gibt ein Restaurant, eine Snack-Bar, Pools auf zwei Ebenen, Kinderpool, einen Fitness-Raum, eine arabische Shisha- Ecke und die Bar mit Namen "50 bar".

 


Tauchschule Emperor Divers Marsa Alam

Die Tauchbasis, ein 5* Golden Palm Resort, befindet sich direkt auf dem Gelände des Coral Beach Diving Hotels und somit unmittelbar am Hafen.

Bequem für Sporttaucher, zwischen Basis und Boot liegen keine 50m. Tauchgästen anderer nahe gelegener Hotels bietet man einen kostenfreien Transfer.

Bei den Emperor Divers wird von Discover Scuba Diving über Open Water Diver bis hin zu Divemaster Kursen, Specialties und Tec-Tauchen alles angeboten.

Basisleiter ist ( noch ) Philippe Natural, er spricht Deutsch, Englisch und Französisch. Philippe wird aber gemeinsam mit seiner Ehefrau nach 7 Jahren Ägypten, Ende November 2007 zurück in seine Heimat Österreich gehen 3 weitere deutschsprachige Tauchlehrer/Guides, decken das gesamte Kursprogramm vom Anfänger bis zum fortgeschrittenen Taucher ab.


Mit 4 eigenen Tauchbooten bietet man jeden Tag Tauchausfahrten an. In nur wenigen Minuten sind die ersten Tauchplätze erreichbar, welche sich für fast alle Erfahrungsstufen zum tauchen eignen.

Bild: vlnr: Heike Gehrmann " Unterwasser"  Guide Peter von "Emperor"  Petra Gross "Divers Travel Guide"

Die Basis ist in einem Topzustand, sehr gepflegt und mit viel Liebe ins Detail eingerichtet. Die Ausbildung kann direkt am "Basenpool" stattfinden. Das Leih- Equipment ist auf neusten technischen Standart, Wartungen und Revisionen in der eigenen Werkstatt sind kein Problem

Tauchplätze

Der Küstenstreifen von Marsa Alam bietet zahlreiche vor gelagerte Riffe mit wunderbaren noch intakten Tauchplätzen.
Marsa Shoni Kebeir ist in 30 Bootsminuten erreichbar. Am nördlichen Riff sind Fledermausfische, Krokodilfische, Muränen und Napoleon anzutreffen. Am südlichen Riff sieht man mit etwas Glück auch mal einen Stachelrochen, auf jeden Fall trifft man hier öfters auf große Schildkröten.

Unmittelbar vor Marsa Alam liegt das Korallenriff Shaab Marsa Alam mit einer Größe von etwa 100 Quadratmetern.

Drei Meilen weiter südlich von Marsa Alam unmittelbar an der Küste liegt der Tauchplatz Shaab Samadai welcher auch als "Dolphinhouse" wegen der sich dort immer wieder tummelnden Delfine benannt ist.

In der Nähe des Ortes Berenice finden Sporttaucher den Tauchplatz Shaab Claude, ein sehr gut zu betauchendes Höhlensystem, welches an vielen Stellen Durchgang zur Oberfläche bietet.

Der Tauchplatz Abu Dahab ist in 90 Bootsminuten erreichbar, hier hoffen Sporttaucher die posierlichen Dugong und Schildkröten anzutreffen.

Elphinstone, das bekannte Offshore- Riff an dem neben riesen Gorgonien und farbenprächtigen Weichkorallen auch Haie anzutreffen sind, erreicht man in 120 Bootsminuten.

Noch sind viele der südlichen Tauchplätze intakt. Was aber wird aus dieser fast noch unberührten Unterwasserwelt wenn sich nun künftig auch hier im südlichen Roten Meer, wie schon seit vielen Jahren in den "Tourismushochburgen" Hurghada, Safaga und SharmElSheik Tausende von Wassersportbegeisterten Touristen ins Meer stürzen?

Aufklärung zum Schutz dieser einzigartigen Unterwasserwelt ist hierbei unabdinglich.
Die Regierung des Landes, Natur- und Artenschutzorganisationen, aber auch die Reiseveranstalter sind hier gefragt um schnelle Aufklärung und effektiven Schutz dieser einzigartigen "noch" intakten Unterwasserwelt und der Natur zu leisten.

Einen Tag in Luxor

Luxor hat etwa 150.000 Einwohner. Einige der wichtigsten archäologischen Stätten Ägyptens befinden sich in oder um Luxor. Einer der wichtigsten Wirtschaftszweige der Stadt Luxor, welche von den Griechen Theben genannt wurde, ist heute der Tourismus.

Mit der hippen Kopftuch- Mode lässt sich inzwischen viel Geld verdienen. Eine bunte, sehr lebhafte Stadt zwischen alter Tradition und moderner Kultur. Luxor ist heute Ausgangspunkt der meisten Nilkreuzfahrten.

Die Königsgräber im Tal der Könige

Es befindet sich im westlichen Bereich von Luxor am Rande der Wüste gesäumt von hohen Bergen.

Leider kann immer nur ein kleiner Teil der Gräber besichtigt werden, da aus konservatorischen Gründen immer ein wechselnder Teil gesperrt ist.

Die Gräber die man besichtigen kann hinterlassen einen bleibenden Eindruck, die Gewaltigkeit der Grabstätten, die wundervollen Wandmalereien, aber auch Gedanken an die Erbauer lassen trotz brütender Hitze Gänsehaut erzeugen

Der Tempel der Hatschepsut

Die Bauzeit des Tempels hat 15 Jahre betragen. Bau und Natur verschmelzen hier auf eine eigenartige Weise miteinander. Einst führte eine breite von Sphinxen gesäumte Allee hinauf zum Tempel, heute gibt es nur noch zu Beginn des Aufstieges eine Sphinx.

Der Tempel besteht aus drei Etagen von Pfeilerhallen welche den Teil des Daches tragen, der nicht aus dem Felsen gehauen wurde. Hatschepsut lies sich in diesem Amun geweihten Tempel aus Kalkstein nicht als Frau sondern als männlichen Pharao mit falschem Bart darstellen.

In Reliefs wird ihr Günstling Senenmut stets als Bewunderer der Pharaonin dargestellt und er erhielt für einen Beamten ein geradezu fürstliches Grab in der Nähe.

Der Luxor- Tempel

Von der Nilpromenade aus betritt man den Vorhof und kommt dann auf eine Allee welche von Widdersphingen ( Sphinx mit Widderköpfen), Blumen und Bäumen gesäumt ist. Die Tempelanlage wurde zur Zeit des Neuen Reichs erbaut und dem Gott Amun, seiner Gattin Mut und deren Sohn dem Mondgott Chons geweiht. Überragend ist die Sitzstatue von Ramses II und dem Obelisk.
Der zweite Obelisk steht heute in Paris auf dem Place de la Concorde.

Tempel von Karnak

( Karnak ist ein Dorf etwa 3km nordöstlich von Luxor am rechten Nilufer gelegen)

Die Englische Schriftstellerin Amelia Edwards beschrieb die Komplexität der Anlage einmal mit den Worten: Man muss die Anlage mit eigenen Augen gesehen und einmal im Schatten Ihrer Säulen verweilt haben. Dies ist eine wahrlich gute Beschreibung, welche ich selbst nicht besser definieren könnte.

Sicher stört der "Massentourismus" in solch einem monumentalen Bau- aber auf keinen Fall sollte man diesen wahrlich beeindruckenden Besuch in Luxor auslassen!

Vorbei an einer Reihe Sphinx-Figuren betritt man durch das erste Eingangstor den Großen Amun Tempel, rechts liegt der Tempel Ramses 3,geradeaus die Säulenhalle hinter dem zweiten Pylon danach gelangt man zum Obeliskenhof einst die Pforte zum Allerheiligsten.

Mit 29,6m findet man den Hatschepsut Obelisk, der höchste Obelisk der Welt.

Das Allerheilgste ist das Sanctuarium, der älteste Teil des Tempel, der über einen Zeitraum von tausend Jahren immer wieder neu gebaut wurde. Anschließend erreicht man die Festhalle, deren Säulen oben breiter als unten erscheinen.

Zur rechten Seite sich fortbewegend erreicht man den Heiligen See, er symbolisiert durch die nie versiegende Quelle des Nil den Ur-Ozean

 

Empfehlung: Der neue Merian Reiseführer Ägypten erschienen bei TRAVEL HOUSE MEDIA

 

Quelle - © Bild & Text : Petra Gross - Onlinemagazin Divers Travel Guide