Sie sind hier:
27.4.2017 : 20:38 : +0200
Tauchversicherung dive card aqua med hier online beantragen



„Deepest Man on Earth“ Apnoetaucher Herbert Nitsch gibt Freediving-Kurse auf Soneva Fushi

Tauchsport News - Vom 14. bis zum 26. April können Gäste des Luxus-Insel-Resorts Soneva Fushi an Freitauch-Kursen von und mit Herbert Nitsch teilnehmen. Der mehrmalige Weltrekordbrecher wird sein einzigartiges Wissen über Techniken und Methoden des Freitauchens erläutern.

Apnoetaucher Herbert Nitsch -  Soneva Fushi (c)

Apnoetaucher Herbert Nitsch - Soneva Fushi (c)

Baa-Atoll, Malediven – Januar 2015:  Eine ideale Möglichkeit, um die kristallklare Unterwasserwelt des Hausriffes ohne Sauerstoffflaschen und größere Hilfsmittel zu erkunden. Einmal mehr schafft Soneva Fushi es damit seinen Gästen eine faszinierende Persönlichkeit an die Seite zu stellen, die mit umfangreicher Expertise glänzt und den Urlaub zu einem ganz besonderen Erlebnis macht.

Herbert Nitsch holte sich den angesehenen Titel „Deepest Man on Earth“, als er 2007 in eine unglaubliche Tiefe von 214 Metern abtauchte und den Freediving Weltrekord in der Disziplin „No Limits“ setzte. Insgesamt kann Nitsch die Luft für sagenhafte neun Minuten anhalten und hat in den vergangenen Jahren 32 Weltrekorde in allen acht anerkannten Disziplinen aufgestellt – in der Freediving-Szene bisher unvergleichlich.

Freitauch-Kurse mit Herbert Nitsch und Ken Kiriyama

Zusammen mit dem auf Soneva Fushi ansässigen Tauchlehrer Ken Kiriyama wird Nitsch zwei Wochen lang zweitätige Kurse anbieten. In insgesamt neun Stunden werden theoretische Einheiten mit praktischen Elementen in flachem und tiefem Wasser verbunden. Auch für Kinder werden adaptierte Kurse angeboten. „Wir versuchen das Freediving allen zu ermöglichen“, sagt Ken Kiriyama zur gemeinsamen Einstellung. „Jeder, der Yoga oder Meditation mag, dem könnte das Freediving ebenso gefallen. Es gibt absolut nichts Beängstigendes daran, es ist eine wundervoll beruhigende Erfahrung.“

Theorie und Technik für sicheres Freitauchen

In diesen Kursen werden alle Aspekte des Apnoetauchens beachtet: Tiefenentspannung, Atem- und Tauchtechniken, Methoden um Geist und Körper zu beruhigen, Sicherheit beim Tauchen und auch das „buddy system“, also niemals alleine auf Tauchgänge zu gehen. All diese Techniken werden den Kursteilnehmern dabei helfen, die traumhafte Unterwasserwelt der Malediven zu erkunden. In vollkommener Ruhe, ohne störende Sauerstoffflasche, kann jeder Freitauch-Neuling die anmutigen Schildkröten bewundern, die vor Soneva Fushi regelmäßig zu sehen sind. Herbert Nitsch weiß, worauf es dabei wirklich ankommt: „Es geht um das Unbekannte, darum, physiologische Grenzen zu überschreiten und Ziele zu erreichen, die unerreichbar scheinen. Jedes Mal, wenn ich denke eine Grenze erreicht zu haben, ist da eine, die sich öffnet und die Hürde verschwindet einfach. Freitauchen auf den Malediven wird besonders auch für Anfänger eine freudige Erfahrung sein, da die Wasserbedingungen perfekt sind – ruhig, klar und es gibt viel zu entdecken.“

Kämpfernatur ganz persönlich

Infolge seines letzten Weltrekords von 253,2 Metern erlitt Herbert Nitsch eine schwere Dekompressionskrankheit und sollte sein Leben lang an den Rollstuhl gebunden schien. Doch Nitsch bewies Kämpfernatur und nahm sein Schicksal in die eigenen Hände. Gegen alle Widerstände kann er heute wieder normal trainieren und seine Apnoe-Leidenschaft ausleben. Diese Leidenschaft können Gäste von Soneva Fushi dann auch an gemeinsamen Abenden kennenlernen: Im Freiluftkino „Cinema Paradiso“ wird er von Erlebnissen und Erfahrungen sprechen und steht für Fragen zur Verfügung. Als aktives Vorstandsmitglied der „Sea Shepherd Conservation Society“, wird er sein Augenmerk auch auf den weltweiten Schutz des Meeres richten – ein Thema, das Soneva Fushi direkt betrifft, da es in einem UNESCO-Biosphärenreservat liegt.

Über Herbert Nitsch
Herbert Nitsch war der erste Freediver, der jemals unter 100 Meter ohne Flossen oder Tauchschlitten (Free Immersion) tauchte und der erste, der die 200 Meter mit einem Atemzug (No Limit) schaffte. 2010 nahm er sich eine Pause von den Freediving-Wettbewerben, um sich ausschließlich auf die Disziplin No Limit zu konzentrieren. Anders als viele Spitzen-Freitaucher hat sich Herbert das Freitauchen selbst beigebracht. Er entwickelte über die Jahre seine eigenen Techniken und eigenes Equipment, die mittlerweile übliche Gebrauchsgegenstände der aktuellen Freediving-Szene sind.

Über die Soneva Group

Die Soneva Group ist ein weltweit führender, nachhaltiger Betreiber von Luxusresorts. Die Unternehmensgruppe besteht derzeit aus Soneva Fushi im Baa-Atoll auf den Malediven und Soneva Kiri auf der Hideaway-Insel Koh Kood in Thailand. Als Vorreiter der Tourismusbranche im Engagement gegen den voranschreitenden Klimawandel, hat sich die Soneva Group zum Ziel gesetzt, Soneva Fushi bis 2015 komplett zu ‘dekarbonisieren’ und in der Folge auch weitere Resorts auszubauen. Die Soneva Group ist die nach dem Verkauf der Marken Six Senses und Evason neu gebildete Unternehmensgruppe des Gründers der Six Senses Resorts & Spas, Sonu Shivdasani, der in der Rolle des Chairmans und Großaktionärs der Soneva Group bleibt.

Von: Bild & Text SCHAFFELHUBER COMMUNICATIONS an Divers Travel Guide
22.01.2015 11:56 Alter: 2 Jahre



Hinweis:
Inhalte von Pressemeldungen spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion Divers-Travel-Guide.com (tm) wieder