Sie sind hier: Home / Tauchverband / Red Sea - Tauchsportverband
22.9.2017 : 10:00 : +0200



Tauchversicherung

Tauchversicherung dive card aqua med hier online beantragen

Red Sea Association for Diving & Watersports

Samstag, 21.01.2006

Red Sea - Tauchdirektoren für CTE

In einer Aktion, welche die Position des Tauchens und des Waasersports im Rahmen der gesammten touritischen Aktivitäten der Regierung verstärkte, hat der Tourismusminister zum ersten Mal 2 Dirktoren in den Hauptauschuss des Chamber of Touristic Establishments (CTE) gerufen.

Die CTE gehört zu den 4 Einrichtungen, welche zusammen die gewichtige Union of Tourisic Chambers in Ägypten bilden.
    
Bild: Karim Helal, Vorsitzender der RSA und Amr Abo-El Fath, Vorsitender der South Sinai Association, wurden beide durch ministerielle Verordnung für eine Periode von 3 Jahren in den Vorsitz der CTE ernannt im Gespräch mit Petra Groß, Inhaberin von Divers Travel Guide (DTG-Media)

Quelle: H2O Magazine 1 Quartal 2006

Divers Travel Guide - Tip : H2O ab sofort in deutscher Sprache erhältlich


Pressemeldung Red Sea Association - 03.11.2005 / DTG

Am 7. August 2004 sah das Rote Meer sein erstes künstliches Wrack Wirklichkeit werden.

Dieses bahnbrechende Projekt, das durch die Red Sea Association für Tauchen und Wassersport und mit voller Unterstützung von IHM General Saad Abo Rida und die Finanzierung vom NGO aufgenommen würde,hat 2 Zielen:

1 Den Druck auf einige der überbenutzten Tauchstellen im Bereich Hurghada zu erleichtern, die Riffe an diese Tauchstellen helfen zu verjüngen.

2 Die Anziehung Hurghada als Tauchbestimmungsort zu vergrösern.

Es war vor etwas mehr als einem Jahr gesunken, aber jetzt ist die Hebat Allah wieder auferstanden als die neueste Tauchestelle von Hurghada, die für Taucher geöffnet ist.

Es hat für zwei Hauptgründen, dass es etwas länger gedauert hat:

1 Dem Wrack Zeit zu geben sich in seine neue Umgebung zu Hause zu fühlen und die Korallen und das Unterwasser Zeit zu lassen es ein neues Leben zu geben.

2 wegen der Tiefe des Wracks (45 MSW an der Unterseite) im Vergleich mit der ursprünglich geplante Tiefe von 30 MSW bedeutete, daß dieses nicht für alle Taucher geöffnet sein könnte.

Die Association hat eine Anzahl von Bewehrtungstauchgänge auf dem Wrack gemacht mit Teilnahme von einigen der Direktoren, Manager und Hauptausbilder von Hurghada und zusammen mit Dr Mohamed Saleh, dem Präsidenten des ägyptischen Dive and Life Saving Verein, um festzustellen ob und wie diese Stelle für Taucher geöffnet werden sollte.

Wir freuen uns jetzt ihnen anzukündigen, daß Hebat Allah jetzt zurück ins Leben ist als Tauchestelle und innerhalb der folgenden Begrenzungen ist, wie durch die ägyptische Tauchensvereinigung genehmigt.

1.Taucher sollen ein Minimum von 100 geloggten Tauchgänge haben und eine Bestätigung haben ob mann einen 3 Stern Taucher CMAS ist oder ob mann eine Äquivalentz hat wie zB.PADI DM, NAUI DM, SDI DM/BSAC/SSI.

2. Es wird nur ein Tauchgang pro Tag auf dem Wrack erlaubt sein weil tauchen auf die Hebat Allah unvermeidlich Dekompression erfordert.

3 Ein Maximum von drei Booten auf der Tauchstelle zur gleicher Zeit wird zugelassen.Dies ist sehr wichtig um die unterstützte Vollständigkeit des Wrackes zu bewahren und für das Vergnügen der Taucher sicherzustellen.

4 Es wird Tauchzenter und guides stark empfohlen dafür zu sorgen das die Hebat Allah nur von der Außenseite besucht wird und das das eindringen im Wrack nur für Zertifizierte Taucher ist.

Die Association, in Zusammenarbeit mit HEPCA und dem EEAA, wird drei Bojen für Tauchboote anbringen und auch Schlußlinien, um Taucher ihre Dekompression sicher und bequem zu machen (diese Linien SOLLEN NICHT FÜR VERANKERN DER BOOTE VERWENDET WERDEN).

Tauchen Sie sicher, genießt und schützt euch.

Red Sea Association for Diving & Watersports

Vorsitzender
Karim Helal

"Divers Travel Guide" interviewed Mr Mohamed Habib, Direktor des Environment Committee der Red Sea Association for Diving & Watersports auf der Boot 2005

Orte am Roten Meer wie Marsa Alam, Makadi, Hurghada, Sharm El Sheikh locken seit Jahren begeisterte Taucher an.
Viele Ägypter sehen das rührige Treiben an den Stränden, in den Tauchbasen und in der faszinierenden Unterwasserwelt mit Freude, aber auch mit gewisser Sorge.

Klar, die Touristen bringen gutes Geld ins Land, der Tourismus ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Aber der Ansturm der Unterwasser-Fans muß auch irgendwie gelenkt und reguliert werden, wenn die sensiblen Korallenriffe und die Welt der bunten Meeresbewohner erhalten bleiben soll.

Umweltschutz und Schutz der Unterwasserwelt wird immer wichtiger.
Und nicht zuletzt die Taucher treten dafür leidenschaftlich ein.

Divers Travel Guide übernimmt keine Garantie für Vollständigkeit und Aktualität der dargestellten Informationen. Alle Informationen unterliegen der Verantwortung und dem (c) des Aussenders.