Sie sind hier: Home / Tauchverband / NAUI - Tauchsportverband
22.9.2017 : 10:03 : +0200

Tauchversicherung

Tauchversicherung dive card aqua med hier online beantragen


Tauchverband NAUI in Deutschland - Geschichte

NAUI's Geschichte in der Tauchindustrie

Während der Depression und dem Krieg in den 30iger und 40iger Jahren, durchstreiften viele junge Schnorcheltaucher die Küsten und Seen Amerikas auf der Jagd nach Fisch, Hummer und anderen frischen Meerestieren, diese galten unter Ihnen als Luxus. Ihre Ausrüstung war selbstgemacht oder vom Militär ausgemustert und bestand aus nicht viel mehr als einer Maske. Die glücklichen unter Ihnen hatten Long Johns und manchmal sogar ein paar einfache Flossen. Training war nicht nötig und bestand wenn überhaupt aus Atemanhaltetechniken.

Rene Bussoz von Rene Sporting Goods in Westwood Kalifornien wurde 1948 von Jacques-Yves Cousteau überzeugt, ein neues Tauchgerät welches als die Aqualung bekannt war, zu importieren. Dieses Tauchgerät sollte es den Schnorcheltauchern ermöglichen längere Zeit Unterwasser zu bleiben. Rene importierte 10 Tauchgeräte und jeder dachte das wenn diese "Blasenmaschinen" verkauft wären, der Markt in Amerika damit gesättigt sei. Ein paar Jahre später konnte man die Aqualung Tauchgeräte in verschiedenen Geschäften in ganz Amerika kaufen und eine neue Art von Taucher eroberte das Wasser, welcher nicht die körperliche Fitness wie ein Schnorcheltaucher haben mußte. Das Aqualung Tauchgerät schuf eine Menge neuer Tauchern und Rene Sporting Goods wurde in U.S. Divers umbenannt (noch heute in Deutschland von der Firma Aqualung vertreten).

Die Aqualung Tauchgeräte wurden an jeden der genug Geld hatte und nur mit etwas mehr als dem Hinweis "Niemals die Luft anhalten" verkauft. Richtige Trainingsprogramme fanden nur in militärischen, wissenschaftlichen Instituten wie Scribbs und Woods Hole und in Tauchclubs statt. Jim Auxier und Chuck Blakeslee veröffentlichten 1951 die Zeitschrift Skin Diver (später in Skin Diver Magazine umbenannt). Sie stellten Neal Hess ein um eine Kolumne "The Instructors Corner" zu schreiben, wo Ausbildungstechniken für diesen aufblühenden Sport beschrieben wurden. Hess fing schon bald an Taucher zu Tauchlehrern auszubilden, indem er Ihren Kursaufbau wiederholte und dann die Namen in seiner Kolumne erwähnte. Dieses neue Programm wurde "National Diving Patrol" genannt.

Während der selben Zeit, setzte Al Tillman der Sport Direktor für Los Angeles, seine Idee von einem durch das Land geförderten Trainingsprogramm für Schnorchel- und Gerätetaucher durch. Tillman und Bev Morgan, ein Los Angeles Lifeguard, gingen 1953 zum Scripps Institut um bei dem berühmten Taucher Conrad Limbaugh, tauchen zu lernen. Als Sie zurück kamen, gründeten Sie die erste Tauchausbildungsorganisation und ein Jahr später fand der erste zivile Unterwasser Instructor Kurs statt. Dieser wurde als UICC1 bekannt. Von überall im ganzen Land kamen Anfragen zum Trainingsprogramm und daraufhin begannen Sie, provisorische Bescheinigungen für Instructoren auszustellen.

Der Rest der 50iger Jahre sah ein erstaunliches Wachstum im Sporttauchbereich, ausgelöst durch die Bücher von Cousteau und Hans Hass und die TV Serie Sea Hunt mit den Stars Lloyd Bridges und Zale Parry. Andere Tauchausbildungsorganisationen folgten in Los Angeles County inkl. Broward County, Florida Red Cross Program unter der Leitung von John. C. Jones, Jr. und dem YMCA National Program.

Blakeslee und Auxier setzten sich mit Hess 1959 zusammen und fassten die Idee, einen Instructor Ausbilderkurs im nächsten Jahr abzuhalten. Die richtige Zeit und der richtige Ort waren im August 1960 gekommen, bei der Sitzung der Underwater Society of Amerika, welche in Houston, Texas stattfand. Hess nahm Kontakt mit Tillman, dem Direktor des Los Angeles County Unterwasser Programms, auf, um diesen Kurs zu entwickeln und durchzuführen. Jones vom Broward County wurde gefragt, Ihm bei dem Projekt zu helfen. Die "National Diving Patrol" wurde in "National Association of Underwater Instructors" (NAUI) umbenannt und sie wurde als gemeinnützige nicht gewinnorientierte Ausbildungsorganisation anerkannt. Tillman wurde der erste Präsident und Hess der Geschäftsführer.

Der Kurs wurde endgültig beschlossen und 72 der besten Anwärter und 8 Ausbilder waren aus ganz Amerika und Kanada angereist und im Shamrock-Hotel in Houston untergebracht. Der Kurs war anstrengend und dauerte 6 Tage. Nur 53 Anwärter bestanden den Kurs, aber es war der erste Internationale Instructor Ausbilderkurs in der Geschichte und markierte eine neue Zeit im Sporttauchen. Diese neuen Instructor Ausbilder gingen, mit Stolz es geschafft zu haben und Ihren Ausbilderabzeichen und Nummern, wie Abzeichen der Ehre, zurück in Ihre Heimatstädte.

Nach dem Houston Kurs wurde eine komplette Direktion bestehend aus Al Tillman (NAUI #1), John C. Jones, jr. (NAUI #2), Neal Hess (NAUI #3), Garry Howland (NAUI #13), Jim Auxier und James Cahill gewählt. Eine Beratergruppe wurde aus Kapitän Albert Behnke, jr., Kommandant George Bond, Kapitän Jacques-Yves Cousteau und Dr. Andy Rechnitzer gebildet und bestätigt.


In den nächsten paar Jahren, unterlag NAUI einige Änderungen, einschliesslich des Verlustes von Hess. Aber NAUI wuchs weiter. Große zentralisierte Kurse in ganz Nordamerika wurden abgehalten. Die vollständige Organisation basierte auf der Arbeit von Freiwilligen. Tillman führte Sie von Zuhause aus und baute auf die hart arbeitenden Instructoren Jones, Howland und einige regionale NAUI Leiter um die Kurse zu organisieren und druchzuführen, während er die Leitung überwachte. In der Zeit finanzierten und warben Auxier und Blakeslee, die Herausgeber des Skin Diver Magazine, für NAUI. Sie konzentrierten Ihre Arbeit mehr auf NAUI und stellten Büroraum und ein Gehalt für Tillman zur Verfügung.

Tillmann verliess 1967 die Direktion um ganz in seinem Resort UNEXSO auf den Bahamas zu arbeiten. Er wurde in eine neu geschaffene Position gewählt, den NAUI Resort Branch Manager. Ein Jahr später folgte Jones und eine neue Generation von Tauchern übernahm die Führung von NAUI. Dies ging einher mit einem Wechsel der Eigentümer des Skin Diving Magazine und der NAUI Firmensitz wurde nach Hause zum neuen Executive Director, Art Ullrich verlegt. Die erste International Conference of Underwater Educators (ICUE) wurde veranstaltet.

Das in den 70iger Jahren anhaltende Wachstum und die Bemühungen Ausbildung auf einer internationalen Grundlage durchzuführen, führten dazu das NAUI 1970 einen Tauchlehrerkurs in Japan organisierte und NAUI Kanada 1972 eine selbstständige Firma wurde. Am Ende der Dekade hatte NAUI mehr als 5.000 Instructoren ausgebildet.

Im Jahr 1981 wurde der NAUI Firmensitz nach Montclair, California verlegt und 1982 automatisiert. Nancy Guarascio wurde 1987 die erste weibliche Präsidentin bei NAUI und 1989 hatte NAUI mehr als 12.000 ausgebildete Instructoren.

Die 90iger brachten neue Herausforderungen und NAUI nahm diese Herausforderungen an, indem es seine Verpflichtung zum Angebot der feinsten Tauchausbildungsprogramme in der Welt erneuerte. NAUI wurde 1996 umstrukturiert und wurde zu NAUI WORLDWIDE. Nach der Umstrukturierung folgten beispiellose Wachstumsraten. Taucher Weltweit sahen, das das Ideal von NAUI "Dive Safety Through Education" sehr wichtig war in einem Sport wo "Gummistempelbescheinigungen" mehr und mehr zunahmen.

NAUI verlegte 1997 seinen Hauptsitz nach Tampa, Florida und eine neue Direktion wurde eingesetzt, die aus Repräsentanten der ganzen Welt bestanden. Unter allen Ausbildungsorganisationen, ist NAUI die mit dem höchsten Ansehen in der Tauchausbildung.

NAUI, National Association of Underwater Instructors, ist eine nicht profit orientierte, weltweit ausbildende Organisation, welche den Gesetzen von Kalifornien und denen der Vereingten Staaten von Amerika unterliegt.

NAUI's Hauptanliegen besteht darin, es Menschen zu ermöglichen Unterwasseraktivitäten so sicher wie möglich zu geniessen. Dies wird durch höchste Qualität in der praktischen Ausbildung und die aktive Ausbildung im Bereich des Schutzes und der Bewahrung der Unterwasserwelt erreicht.

Um dies zu erreichen, trainiert, qualifiziert und zertifiziert NAUI Instructoren, legt minimale Standards für verschiedene Ausbildungsstufen fest und bietet verschiedene Programme, Produkte und Unterstützungsmaterial für NAUI Instructoren zum überwachen und unterrichten bei der Tauchausbildung an. NAUI's Hauptanliegen wird im Motto der Oranisation wiedergegeben, "Dive Safety Through Education"

Die NAUI Organisation bietet Tauchshops, Tauchbasen und Institutionen welche Tauchausbildung anbieten, auch Werbung und Unterstützung an. Diese professionelle Unterstützung stimmt mit dem Hauptziel von NAUI überein - der Öffentlichkeit eine Ausbildung zum Tauchen zu bieten.

Die Qualität der Ausbildung welche durch NAUI Instructoren gewährleistet wird, ist vom großen Wert für die Organisation. NAUI stellt verschiedene Methoden der Prüfung zur Verfügung um sicher zustellen, das die NAUI Standards bei NAUI Ausbildungen eingehalten werden.


Als Pionier in Sachen Tauchausbildung, hat NAUI viele der Programme und der Konzepte entwickelt, die von der gesamten Tauchindustrie übernommen wurden. NAUI bemüht sich ständig, die Sicherheit des Tauchens zu erhöhen, indem es die Standards und Programme laufend verbessert und aktualisiert.

Divers Travel Guide übernimmt keine Garantie für Vollständigkeit und Aktualität der dargestellten Informationen. Alle Informationen unterliegen der Verantwortung und dem (c) des Aussenders.